Kaum noch Rauchmelder in NRW erhältlich

09.01.2017

Seit 1.1.2017 gilt in Nordrhein-Westfalen die Rauchmelderpflicht für alle Wohnungen. Die Rauchmelder-Nachfrage ist entsprechend riesig. Es kommt zu Lieferengpässen.

Rauchmelder sind seit dem 1.1.2017 landesweit in Häusern und Wohnungen Pflicht. Die Rauchmelder-Nachfrage in den Baumärkten ist derzeit riesig, es kommt zu Lieferengpässen, Regale sind leer.

Laut Rauchmelder-Gesetz sind in NRW Eigentümer für Kauf und Installation zuständig, Mieter für die regelmäßige Wartung. Wohnungsgesellschaften wie die BGW haben die Rauchmelder-Wartung an eine Fachfirma ausgelagert, die Kosten werden umgelegt. Bei vielen Tausend Wohnungen kommen da schnell zehntausende Rauchmelder-Geräte zusammen. Da viele Handwerker Ende 2016 schon volle Auftragsbücher hatten, mussten zahlreiche Installationen ins neue Jahr verschoben werden.

Wer welche Kosten trägt, ist in der Landesbauordnung nicht geregelt. Viele Mieter wehren sich gegen die Kostenumlage der Anschaffungs- und Wartungskosten auf die Miete. Viele Fälle sind bereits vor Gericht gelandet. Hier gibt es noch großen Beratungsbedarf.

Weitere Meldungen zum Thema Rauchmelder / Rauchmelderpflicht

 
 

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Rauchmelderpflicht Ratgeber

HINWEIS!

Bei dieser Webseite handelt es sich um eine reine Informationsseite mit redaktionell erstellten Inhalten. Hier werden weder Rauchmelder-Produkte verkauft noch Kaufangebote vermittelt.

Ebenfalls bieten wir keinen Service und  bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Fragen beantworten.

Für weitere Auskünfte zum Thema Rauchmelder und Rauchmelderpflicht können  Sie sich an die örtliche Feuerwehr oder die Bauaufsicht wenden.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen