Rauchmelder ohne LED

Gira Rauchmelder mit LED
Gira Rauchmelder mit LED
Ei650 Rauchmelder ohne LED
Ei650 Rauchmelder ohne LED
 

Gerade im Schlafzimmer sind die blinkenden Standbye LEDs der Rauchmelder ein Problem, denn Sie hindern empfindliche Menschen am Einschlafen.

Betroffene Menschen suchen im Internet deshalb häufig nach:

  • Rauchmelder ohne LED
  • Schlafzimmertaugliche Rauchmelder
  • Rauchmelder ohne Blinklicht
  • Rauchmelder Silent Standbye

Wer auf der Suche nach solchen Rauchmeldern ist, wird hier fündig. Dieser Artikel enthält einer Liste mit zahlreichen Rauchmelder-Modellen ohne nervige LED-Anzeige.

Übersicht Rauchmelder ohne LED

Rauchmelder-Hersteller haben mittlerweile Geräte ohne Standbye LED im Sortiment. Es gibt auch Modelle, bei denen die LED nachts gedimmt ist.

Modell Hersteller Besonderheiten Preis

Pyrexx PX-1

Pyrexx

ganz ohne LED

ca. 20 Euro

Abus RM 20 Li

Abus

ganz ohne LED

Dualmelder (Rauch und Hitze)

ca. 20 Euro

Ei650

EiElectronics

keine LED-Anzeige im Standbye-Modus

ca. 25 Euro

Bosch Ferion 4000

Bosch

keine LED-Anzeige im Standbye-Modus

ca. 25 Euro

Hekatron Genius Plus

Hekatron

LED Nachtmodus

ca. 30 Euro

Ei650W

EiElectronics

Keine LED-Anzeige im Standbye-Modus

funkvernetzbar

ca. 30 Euro

Bosch Ferion 5000 OW

Bosch

keine LED-Anzeige im Standbye-Modus

ca. 45 Euro

Pyrexx PX-1C

Pyrexx

ganz ohne LED

funkvernetzbar

ca. 50 Euro

Ei650RF

EiElectronics

ganz ohne LED

funkvernetzbar

ca. 85 Euro

Hekatron Genius PLUS X

Hekatron

LED Nachtmodus

funkvernetzbar

mit Verschmutzungskompensation

ca. 90 Euro

Vorteile der LED-Anzeige

Es ist wirklich so, dass die meisten handelsüblichen Rauchmelder eine LED-Leuchte haben. Denn diese LED hat eine nützliche Funktion.

Die LED zeigt die Betriebsbereitschaft an. Sie leuchtet alle 40 bis 60 Sekunden auf. Wechselt die LED in den schnelleren Blinkmodus, bedeutet das, dass die Batterie leer ist und ausgewechselt werden muss. Viele Rauchwarnmelder verfügen zusätzlich über einen Batteriewarnton. Das Gerät piept, wenn die Batterie schwächelt. Binnen 30 Tagen sollte dann die Batterie gewechselt werden, bevor sie ganz leer ist.

Bei vielen Geräten ist die LED auch mit dem Prüfknopf fürden Funktionstest verbunden. Wird dieser etwa bei der Wartung gedrückt, blinkt die rote LED deutlich schneller oder für eine gewisse Zeit durchgehend. Zur eigenen Sicherheit sollte beim Rauchmelder jeden Monat so ein Funktionstest durchgeführt werden.

Je nach Rauchmelder-Modell blinkt die rote LED im Brandfall zusätzlich zum akustischen Alarm.

Alternative: LED abkleben

Mieter haben oftmals das Problem, dass sie sich die Rauchmelder nicht selbst aussuchen können. Besteht der Vermieter auf seine Rauchmelder, kann bei diesen im Notfall die rote LED einfach mit einem lichtundurchlässigen Klebeband abgeklebt werden.

Für Rauchmelder mit besonderem Design, die zum Beispiel einen LED-Ring haben wie das Modell ST-620 von FireAngel gibt es auch eine Lösung. Im Handel gibt es spezielle Aufkleber zum Abkleben solcher Ringe. Der Hersteller FireAngel liefert diesen Aufkleber zum Beispiel gleich mit.

Die Funktionstüchtigkeit des Rauchmelders ist bei abgeklebter LED nicht beeinträchtigt. Allerdings bei Geräten ohne Batteriewarnton kann es gefährlich werden. Man bekommt nicht mehr mit, wenn die Batterie leer ist. Im Ernstfall kann das Gerät dann nicht mehr warnen.

Auf keinen Fall sollte man einfach die Batterie ersatzlos entfernen um Ruhe vor blinkender LED oder Batteriewarnton zu haben.

Weitere interessante Artikel

 
 

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen