Netatmo - smarter Rauchmelder mit HomeKit- und IFTTT-Unterstützung

Netatmo Rauchmelder

Der Netatmo Rauchmelder wird wie herkömmliche Rauchmelder mit dem Sockel an der Decke montiert (am besten geschraubt), anschließend wird der Rauchmelder auf den Sockel gedreht. Wichtig ist, dass am Montageort W-LAN-Empfang ist, denn der Rauchmelder wird über das WLAN ins Internet eingebunden. Nur so kann der Rauchmelder Meldungen ans Smartphone weiterleiten bzw. per App konfiguriert und geprüft werden.

Einfache Installation

Zur Einrichtung des Netatmo Rauchmelder benötigt man die Netatmo App. In der App öffnet man zunächst die Einstellungen und wählt dort „Neues Produkt installieren“. Nun startet ein Assistent, der die nächsten Schritte erläutert. Hier folgt man einfach der Schritt-für-Schritt Anleitung. Der Rauchmelder wird nach dem Scannen des Codes und Eingabe der WLAN-Verbindungsdaten gefunden und in der App angezeigt.

Ist der Rauchmelder in der App eingerichtet, sollte zuerst der Alarmton geprüft werden. Der Alarmton kann mit der App ausgelöst werden. Mit der Erinnerungsfunktion der App kann eingestellt werden, in welchen Abständen daran erinnert wird, den Alarmton auszulösen.

Eigenschaften und Funktionen

Der Netatmo Rauchmelder verfügt über eine Langzeitbatterie (10 Jahre Lebensdauer). Das Gerät überprüft sich regelmäßig selbst und im Statusbericht in der App wird angezeigt,

Schlägt einer der Tests fehl, wird man darüber ebenfalls in der App informiert.

Bei einem Rauchalarm kann man den Alarmton in der App oder am Gerät für 15 Minuten stumm schalten, allerdings nur dann, wenn man sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe des Rauchmelders (Bluetooth-Reichweite) befindet. Eine Stummschaltung von unterwegs ist also nicht möglich.

Apple HomeKit und IFTTT

Der Netatmo Rauchwarnmelder ist mit Apple HomeKit kompatibel. Wird der Rauchmelder ins HomeKit System eingebunden, wird der in der Apple Home-App unter dem gewählten Namen angezeigt und kann in Regeln/Szenen eingebunden werden. Beispielsweise könnte man eine Verknüpfung erstellen, dass bei Rauchmelder-Alarm das Licht eingeschaltet wird. Für diese und weitere smarte Verbindungen ist eine HomeKit-Zentrale erforderlich.

Ebenfalls kompatibel ist der Netatmo-Rauchmelder mit dem Dienst IFTTT („If this, then that“). Dieser Online-Dienst ermöglicht eine Verknüpfung mit anderen kompatiblen Geräten und Diensten. Als verfügbare Trigger stehen für den Rauchmelder „smoke detected“ und „smoke cleared“ zur Verfügung, die zum Auslösen von Aktionen genutzt werden können. So lassen sich zum Beispiel über IFTTT automatisch alle Philips Hue-Lampen einschalten, wenn durch Netatmo Rauch erkannt wurde.

Fazit

Der Netatmo Rauchmelder hat ein gefälliges Design, lasst sich einfach montieren und schnell in der App einrichten. Im Gegensatz zu anderen smarten Rauchmeldern benötigt man für die Online-Funktion des Netatmo Rauchwarnmelders keine Smarthome Zentrale. Das Gerät wird direkt mit dem WLAN verbunden und in der App eingerichtet. Ein weiterer Vorteil ist die Kompatibilität zu Apple HomeKit und dem Dienst IFTTT. Der smarte Rauchmelder hat allerdings seinen Preis: ca. 100 Euro muss man für den modernen Rauchmelder ausgeben.


Erfahren Sie mehr über WLAN/Online-Rauchmelder in unserer Rubrik Smarthome Rauchmelder.

Weitere Informationen und die technischen Daten gibt es direkt auf der Webseite des Herstellers Netatmo.

 
 
 

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen