Unterschied zwischen Rauch- und Feuermeldern

Feuermelder
Feuermelder

Rauchwarnmelder warnen per Alarmsignal vor gefährlicher Rauchentwicklung und sind vorrangig für den Hausgebrauch gedacht. Sie dienen als Frühwarnsystem. Feuermelder hingegen sind direkt mit der Notrufleitstelle verbunden. Wir der Feuermelder manuell betätigt, wird die Feuerwehr alarmiert.

Preisgünstiger aber auch effektiv

Möchte man schlichtweg "nur" sein Leben schützen, aber nicht allzu viel Geld in den Brandschutz investieren, empfiehlt sich ein Rauchmelder. Dieser gibt einen markerschütternden Ton von sich, wenn er in einem Haus eine Rauchentwicklung feststellt. Vor allem in der Nacht ist es sehr beruhigend, zu wissen, dass man einen oder auch mehrere Rauchmelder in seinem Haus angebracht hat. 

Einen Rauchmelder gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen und mit unterschiedlichen Batterien (handelsüblich – 2-3 Jahre Haltbarkeit, Lithium – 10 Jahre Haltbarkeit). Auch die Quadratmeterzahl, die ein Rauchmelder abdeckt, ist variabel. Selbst die Betriebstemperatur und die Lautstärke und Reichweite des Warngeräusches können schwanken. Aber auch andere Angaben, wie Sensor, Luftfeuchtigkeit und Batteriewarnung (bei nachlassender Batterie) sind nicht ohne Belang. Fest steht: Es geht um das Leben von Menschen. Deshalb sollte man sich die Mühe machen und sich im Vorfeld informieren. Auch eine Beratung von einer Fachkraft beim Kauf eines Rauchmelders macht Sinn. 

Kauft man zum Beispiel nur einen Rauchmelder, der in der Regel circa 40 Quadratmeter eines Hauses absichert, und bringt diesen in einem zweistöckigem Haus im Untergeschoss an, so ist noch lange nicht gesagt, dass jener Rauchmelder auch eine Rauchentwicklung im zweiten Geschoss wahrnehmen würde. Man stellt sich also durch diese Unwissenheit selbst ein Bein.

Gebäudelösungen für öffentliche Einrichtungen

In öffentlichen Gebäuden, wie Schulen, Krankenhäuser, Altenheime, Museen, usw., aber auch in Firmen, greift man gerne zu einer weitaus aufwendigeren Lösung. Ein Feuer- oder auch Brandmelder wird von einem Fachmann fest installiert und kann sogar manuell bedient werden. Zudem ist dieses Kästchen mit einer Notrufleitstelle oder sogar direkt mit der Feuerwehr verbunden. Im Ruffall erhält diese dank des Feuermelders nicht nur wertvolle Informationen über den Brand, sondern kann zudem sofort an den Ort des Geschehens eilen und durch ihr schnelles Eingreifen nicht nur Leben retten, sondern oft auch das brennende Gebäude mitsamt seiner wertvollen Ausstattung schützen.

 
 

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen