iPhone als Rauchmelder

iPhone als Rauchmelder

Apple will künftig seine iPhones um ein weiteres Feature erweitern. Die Smartphones sollen mit einer speziellen Sensorik ausgestattet werden, dies es ermöglicht Rauchpartikel in der Umgebungsluft zu erkennen.

Die neue Technik soll in der Nähe von Gehäuseöffnungen wie etwa der Kopfhörerbuchse verbaut werden. Möglich ist auch, dass die integrierte Kamera mit als Sensor fungiert. Das Apple Patent ist angemeldet beim U.S. Patentamt No. 9,123,221.

 

Technologie auf kleinstem Raum

Apple denkt weiter und ist schon lange im Bereich Smarthome aktiv. Das vernetzte Haus steuerbar über iPad und iPhone, da ist es nur logisch eine Rauchmelder-Funktionalität zu entwickeln, die die Sicherheit in den eigenen vier Wänden erhöht.

Bislang gibt es Rauchwarnmelder die WiFi-fähig sind und mit mobilen Endgräten kommunizieren können. Im Alarmfall gibt es eine Meldung aufs Smartphone. Apple will den umgekehrten Weg gehen und die Technologie zur Detektion von Rauchpartikeln auf Smartphone-Größe verkleinern.

Der Vorteil wäre, dass vom iPhone aus im Brandfall automatisch gleich Adresse, Gebäudegrundriss, Anzahl der Personen im Haus und andere wichtige Daten übermittelt werden könnten. Das würde die Rettungsmaßnahmen maßgeblich unterstützen.

 
 

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen