Neuregelung der Rauchmelderpflicht in NRW

23.07.2018

In NRW war der Wohnungseigentümer bislang nur für den Einbau der Rauchwarnmelder verantwortlich. Nach Novellierung der Landesbauordnung kann der Vermieter nun auch die Wartung der Geräte übernehmen. So soll die regelmäßige und fachgerechte Inspektion der Lebensretter sichergestellt werden.

Die Neuregelung tritt zum 1. Januar 2019 in Kraft. Die Landesbauordnung (BauONRW 2018) des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen ändert sich daher auf Wunsch der Eigentümer und Mieter.

Die Neuregelung bietet Wohnungseigentümern die Möglichkeit, die jährlich vorgeschriebene Wartung der Rauchmelder eigenständig (z. B. durch einen Hausmeister) oder von einemDienstleister professionell durchführen zu lassen. Hierdurch kann der Eigentümer sichergehen, dass alle Rauchmelder in den Wohnungen der Mieter regelmäßig gewartet werden und somit auch einwandfrei funktionieren. Nur durch diese Prüfung kann eine lange Lebensdauer der Geräte gewährleistet, Brände frühzeitig erkannt und Leben gerettet werden.

Die Neuregelung der Rauchmelderpflicht in der Landesbauordnung hat folgende Vorteile:

  • Mehr Sicherheit für die Bewohner
  • Rechtliche Absicherung der Vermieter (Nachkommen der Verkehrssicherungspflicht)

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen