Hälfte der Deutschen will vernetzte Rauchmelder

25.04.2017

49 Prozent der Deutschen wollen vernetzte Rauchmelder, aber erst 3 Prozent nutzen die wlan-fähigen Geräte aktuell. Das Thema ist auf dem Vormarsch.

 

Rund 30 Prozent der Deutschen nutzen bereits Smart Home Komponenten. Das heißt sie verfügen über Haushalts- und Multimediageräte, die interagieren und zentral ferngesteuert werden können, zum Beispiel mit einem Smartphone.

Die Smarthome-Technologie gewinnt immer mehr an Bedeutung – schließlich bedeutet ein Smarthome mehrKontrolle, mehr Sicherheit und weniger Energiekosten.
Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass 49 Prozent der Deutschen sich vernetzte Rauchmelder für ihr Zuhause wünschen (Ergebnis einer forsa Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt).

Vernetzte Rauchwarnmelder schlagen im ganzen Gebäude Alarm und alarmieren den Bewohner automatisch per SMS oder E-Mail. Dadurch kann für eine schnelle Rettung gesorgt werden.
Vernetzte Rauchmelder sind per Funk miteinander verbunden. Je nach Modell können Sie auch mit einem Smarthome Server verbunden werden. Dadurch haben Sie per App von überall Zugriff auf den Rauchmelder.

Sind die Rauchmelder in einem Smarthome auch mit anderen Komponenten wie Lichtsteuerung oder Jalousiesteuerung verbunden, kann beim Rauchmelder-Alarm bspw. das Licht angeschaltet oder das Fenster geöffnet werden.

Aktuell nutzen erst 3 Prozent der deutschen Haushalte vernetzte Rauchmelder. Weitere Informationen zum Thema stehen im Artikel „W-LAN fähige Rauchmelder”.

Weitere interessante Artikel

 
 

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Rauchmelderpflicht Ratgeber
 
 
 
 
 

Kontakt


Sie haben Fragen zum Thema Rauchmelder & Rauchmelderpflicht? Nutzen Sie einfach unser Kontaktormular. Gerne nehmen wir auch Anregungen & Kritik für unseren Rauchmelderpflicht Ratgeber entgegen.