SmartHome Rauchwarnmelder von Gigaset mit 100 Dezibel

18.12.2018

NEU im Handel: elements smoke-Rauchwarnmelder von Gigaset aus der SmartHome Produkteihe elements. Die Alarmstärke ist auf 100 Dezibel erweiterbar.

 
 

Neu im Handel sind elements smoke-Rauchwarnmelder von Gigaset. Die SmartHome Rauchmelder sind mit anderen SmartHome-Geräten vernetzbar und ihre Alarmstärke kann in Verbindung mit einer Smarthome Sirene auf 100 db hochgestellt werden.

Eine preiswertere – aber nicht minder smarte – Alternative bietet Gigaset mit den elements smoke-Rauchwarnmeldern. Das Basispaket „Gigaset smoke pack“ kostet 79 Euro und enthält neben der Basisstation („elements base“) insgesamt zwei Rauchwarnmelder („smoke“).

 

Die Rauchwarnmelder haben folgende Ausstattungsmerkmale

  • funktioniert auch ohne Verbindung zum Internet
  • Batterie mit 10 Jahren Lebensdauer
  • 60 Quadratmeter Überwachungsfläche bis zu einer Höhe von 6 Metern
  • integrierte Verschmutzungserkennung
  • LED-Anzeige für Alarm und Störungsmeldungen
  • kabellose Anbringung ohne Bohren (plug&play)

Die Installation ist sehr einfach

Die Basisstation wird mit dem Internet verbunden. Anschließend wird die elements-App heruntergeladen, ein Account angelegt und der QR Code der Rauchwarnmelder gescannt. Dann können die Melder mit einem Knopfdruck mit der Basisstation verbunden und an der Decke befestigt werden. Fertig.

Per App wird man im Rauchfall benachrichtigt und sieht immer den Zustand des Rauchwarnmelders. Hat man mehrere Räume mit den intelligenten Rauchwarnmeldern ausgestattet, zeigt die App selbstverständlich auch an, in welchem Zimmer genau sich Rauch entwickelt. Alle 6 Monate erinnert die App zu dem an die Wartung und führt sogar Protokoll.

Vernetzung mit weiteren Geräten

Die elements Rauchwarnmelder von Gigaset können mit der Hue-Beleuchtung von Philips verbunden werden. Im Brandfall sind so alle Fluchtwege gut ausgeleuchtet. Zusätzlich kann der Rauchmelder mit der 100 Dezibel lauten Gigaset elements Sirene ergänzt werden. Der Alarm ist somit weithin sehr gut hörbar.

Weitere Infos unter: https://www.gigaset.com/de_de/cms/smart-security-uebersicht/alarmsysteme-uebersicht.html

Weitere Meldungen zum Thema Rauchmelder / Rauchmelderpflicht

  • 02.12.2016  Keine Rauchmelder: Eigentümern in droht Bußgeld

    In Mecklenburg-Vorpommern droht Wohnungseigentümern, die nicht der Rauchmelderpflicht nachkommen ein Bußgeld in Höhe von bis zu 500.000 Euro.

  • 14.08.2017  Billiger ist besser: Rauchmelder Testsieger 2017

    Stiftung Warentest hat 2017 20 Rauchmelder getestet. Das Ergebnis überrascht: Das teuerste Gerät fällt durch, mit das günstigste Gerät ist der Testsieger.

  • 03.10.2016  Mieter sollten auf Rauchmelder drängen

    Der Mieterschutzbund Oberhausen rät Mietern dazu, schriftlich Fristen zu setzen, damit der Vermieter Rauchmelder installiert.

  • 06.01.2016  Funkrauchmelder auf dem Vormarsch

    In Deutschland werden immer mehr vernetzte Rauchwarnmelder installiert, das melden verschiedene Medien, darunter Spiegel Online. Beliebt sind die Geräte besonders bei Wohnungsbaufirmen, um die Wohnungseinheiten aus der Ferne prüfen können. Dies ist auch ein Vorteil für die Mieter: Es muss niemand in die Wohnung kommen, um die Funkrauchmelder zu warten.

  • 06.12.2016  Falsche Feuerwehrmänner als Rauchmelderprüfer unterwegs

    Im Bundesland Nordrhein-Westfalen sind Betrüger unterwegs. Sie geben sich als Feuerwehrmänner aus und wollen angeblich Rauchmelder kontrollieren.

Kostenlos downloaden

Rauchmelderpflicht in Deutschland Broschüre

Alle Infos als E-Paper

 
 

VIDEO: Rauchmelderpflicht in 3 Minuten erklärt

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen